Höchste Qualitätsansprüche

Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug.

Die Unternehmensphilosophien der RZ-Products GmbH und ihrer Muttergesellschaft, der DATA CENTER GROUP, sind getragen von der Idee, qualitativ hochwertige und spezialisierte Produkte und Servicedienstleistungen im Geschäftsfeld der IT-Sicherheit zu erbringen. Unsere IT-Lösungen sind Qualitätsprodukte mit geprüfter Qualität und Made in Germany. Diese wird abgesichert mit den unterschiedlichsten Prüfverfahren neutraler Institute. Jeweils entsprechend des gewünschten Verfügbarkeitsanspruches unserer Kunden. Dazu steht die Kundenorientierung im Vordergrund.

Kundenfokussierung
Als Dienstleistungsunternehmen ist der Erfolg unserer Kunden der Beurteilungsmaßstab unserer Leistung. Nur wenn wir die Situation unserer Kunden verstehen und uns auf ihre Wünsche konzentrieren, können wir diesem Anspruch genügen.
 
Flexibilität
Einer unserer wichtigsten Erfolgsfaktoren liegt in der Flexibilität unserer Unterstüt­zungsmodelle.
Durch die Benennung eines verantwortlichen Projektleiters, der mit entsprechenden Kompetenzen ausgestattet und für den Kunden jederzeit erreichbar ist, sichern wir den Ser­vice aus einer Hand sowie das Prinzip des „kurzen Dienstwegs“.
 
Qualität
Langfristig erfolgreiche Kundenbeziehungen sind die Voraussetzung unserer Konkurrenzfähigkeit am Markt. Zum Aufbau und Erhalt langfristig erfolgreicher Kundenbeziehungen ist ein hoher Qualitätsanspruch unverzichtbar.

 
 

Hochwertiger IT-Schutz gegen die wichtigsten physikalischen Gefahren:

 
 
 

Zertifizierte & geprüfte Sicherheit mit Brief und Siegel

Unsere Zertifikatssammlung spricht für sich!

Zertifikat 01
Zertifikat 02
Zertifikat 03
Zertifikat 04
 
Zertifikat 05
Zertifikat 06
Zertifikat 07
Zertifikat 08
 
 

Qualitätsmanagement nach ISO 9001

Die 7 Prinzipien zum erfolgreichen Qualitätsmanagement unseres Unternehmens

Kundenorientierung
Konsequente Kundenorientierung ist das A und O jedes geschäftlichen Erfolgs. Kundenerwartungen vorherzusehen und zu übertreffen zeichnet den Klassenbesten aus. Hierauf wurde die gesamte Organisation des Unternehmens ausgerichtet.

Unternehmensführung
Wie gut Zweck, Ausrichtung und internes Umfeld eines Unternehmens übereinstimmen, ist eine Frage der Führung. Die Führungskräfte erzeugen das Umfeld, in dem Menschen ihre Fähigkeiten entfalten und zum Wohl des Ganzen einsetzen. Wichtige Mittel hierzu sind das Leiten durch Vorbild, die Berücksichtigung beteiligter Interessengruppen innerhalb und außerhalb des Unternehmens und die Entwicklung einer klaren Vision der unternehmerischen Zukunft.

Einbeziehung der Mitarbeiter
Jedes Unternehmen ist so gut wie seine Mitarbeiter. Damit sie ihre Fähigkeiten einbringen und ihre Potentiale freisetzen können, ist es notwendig, die Mitarbeiter in die Gestaltung der Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Fundierte Betreuung aller Mitarbeiter, sowie die Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung werden jederzeit gefördert. Dazu ist es nötig, auf allen Ebenen das Engagement und die Problemlösungskompetenz zu fördern und die Mitarbeiter zu ermutigen, aktiv nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen.

Prozessorientierter Ansatz
Ergebnisse erreicht man effizienter, wenn man die dazu notwendigen Tätigkeiten und Ressourcen zusammenfasst und als einen Prozess handhabt. Dazu wurden die einzelnen Prozess-Schritte definiert, Ein- und Ausgaben festgelegt sowie die Schnittstellen mit den Funktionen des Unternehmens identifiziert. So wurden auch mögliche Fehlerquellen (Risiken) erkannt und Verantwortlichkeiten festgelegt, um einen einwandfreien Ablauf aller Unternehmensprozesse zu garantieren.

Ständige Verbesserung
„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“ Hinter diesem schlichten Statement verbirgt sich die Erkenntnis, dass Kompetenz und Qualität für uns keine statischen, sondern dynamische Größen sind – und das gilt für das Unternehmen wie auch für die dort tätigen Mitarbeiter/innen. Deshalb ist es für unseren Unternehmenserfolg wichtig, dass die ständige Verbesserung von Produkten und Systemen übergeordnetes Ziel für jeden einzelnen Mitarbeiter ist.

Sachbezogener Ansatz zur Entscheidungsfindung
Effiziente Entscheidungen basieren auf der Analyse von Daten und Informationen. Nur wenn diese Daten und Informationen ständig neu erhoben und überprüft werden, können – vor dem Hintergrund von Erfahrung und unternehmerischer Intuition – sachgerechte Entscheidungen getroffen werden. Aus diesem Grunde haben wir uns für den Einsatz einer auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen neuentwickelten ERP- Systemlösung entschieden.

Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen
Alles hängt mit allem zusammen – und gerade Unternehmen sind auf gute Geschäftsbeziehungen zu ihren Lieferanten angewiesen. Nur so können beide Seiten optimal zur gemeinsamen Wertschöpfung beitragen. Dazu sind die persönliche, transparente Kommunikation; die Verständigung über gemeinsame Ziele im Hinblick auf das Kundeninteresse und Kooperation bei der Entwicklung und Verbesserung von Produkten, mit Lieferanten aus der Region, für uns unverzichtbar.

ECB·S-Zertifizierung

Der Gütenachweis mit internationaler Anerkennung

Ausgerichtet für den globalen Sicherheitsmarkt. Dieser Gütenachweis garantiert den höchsten Sicherheitsstandard.

ECBs Zertifizierung

Ein ECB·S zertifizierter IT-Sicherheitsraum ist ein durch ein neutrales Prüfinstitut nach der europäischen Norm EN 1047-2 typgeprüfter und zertifizierter Datensicherungsraum. Wie exakt die zertifizierte Bauweise bzw. die spezifischen Eigenschaften eingehalten werden müssen, können Unternehmen daran erkennen, dass jeder dieser ECB·S zertifizierten Räume erst angemeldet werden muss und ab diesem Zeitpunkt unter die neutrale Güteüberwachung fällt. Der Vorteil für Endkunden liegt auf der Hand: Sie erhalten eine Höchstverfügbarkeitslösung, die garantiert den zugesicherten Eigenschaften entspricht und somit Qualität ohne Interpretationsspielraum bietet. ECB·S-Güteüberwachung bedeutet konkret, dass ein Mitglied des Prüfinstitutes ohne Vorwarnung zwei Prüfungen oder mehr pro Jahr an Baustellen durchführt und feststellt, ob die zertifizierten und getesteten Eigenschaften auch tatsächlich wie geprüft gebaut werden. Nach erfolgter Prüfung erhält das Produkt die ECB·S-Prüfplakette samt individueller Seriennummer.

ECB·S ist das Qualitätssiegel der European Certification Body GmbH, die als akkreditierte Zertifizierungsstelle nach EN 45011 weltweit Sicherheitsprodukte überwacht und attestiert. Das Zertifikat wird u.a. von allen Versicherungen anerkannt und ist ein internationaler Gütestandard.

Mitglied im bitkom

Wir sind Mitglied im bitkom

BITCOM Logo

Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet, vertreten wir mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, unter ihnen 1.000 Mittelständler, 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. BITKOM setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. Die eigene Marktforschung des Vervabdes erstellt neutrale und verlässliche Analysen zum ITK-Markt. Praktische Hilfestellung bietet BITKOM u.a. durch zahlreiche Checklisten und Leitfäden, z. B. die BITKOM-Planungsmatrix. Ab RZ-Kategorie B wird Brandschutz nach EN 1047-2 gefordert.

DIN EN 50600 - Die Rechenzentrumsnorm

DIN EN 50600
 
 

EN 50600 - Die Rechenzentrumsnorm

Seit August 2016 sind mit dem Teil 3 „Informationen für das Management und den Betrieb“ und den Normentwürfen zum Teil 4 nun vorerst alle geplanten Teile der EN 50600 veröffentlicht. Wobei die Teile 1 und 2 derzeit von den Experten des europäischen Normungskomitees schon wieder überarbeitet werden.

Für die Planung, die Errichtung und den Betrieb von Rechenzentren war man bisher auf eine Vielzahl von allgemeinen Produktnormen und verschiedenen Vorgaben für Gebäudeteile, Anlagen und Systeme angewiesen. Aber nur wenige dieser Standards beziehen sich direkt auf die spezifischen Anforderungen für Rechenzentren. So sind im Laufe der Zeit verschieden „Quasi-Standards“ entstanden, die sich allerdings teilweise wiedersprechen – z. B. bei der Klassifizierung der RZ-Verfügbarkeit. Es gab bisher keine Norm, die eine Gesamtbetrachtung von RZ-Infrastrukturen vorsieht. Die neue EN 50600 schafft hier Abhilfe.

Qualitätssicherung über Energiemanagement und RZ-Monitoring

Energiemanagement zur Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung

Stromkosten Verteilung

Infrastruktur- und Energiekosten in Rechenzentren sind ein zentraler Faktor im Facility- und IT-Management. Die Steigerung der Energieeffizienz senkt die Stromkosten im Rechenzentrum, senkt somit die Betriebskosten und beeinflusst positiv die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Die Technologie von RZproducts hilft die Energieeffizienz zu steigern.

In drei Schritten zum energieeffizienten Rechenzentrum

Energie-Effizienz-Analyse - der Start zur Kostensenkung

Der erste Schritt zum energieeffizienten Rechenzentrum ist die Analyse der IST-Situation. Die Basis für sämtliche Maßnahmen zur Steigerung der Energie- und Kosteneffizienz ist die Schaffung von Transparenz, die nur durch valide Messergebnisse zur Bildung von energetischen Kennzahlen möglich ist.

Optimierung - Umsetzung der Analyseergebnisse

In der Optimierungsphase werden die ermittelten Kennzahlen visualisiert und ausgewertet. Das Ergebnis ist die transparente Darstellung von Optimierungspotenzialen und die daraus resultierenden Empfehlungen zur Erreichung eines energieeffizienten Rechenzentrumbetriebes. Die Potenziale werden klassifiziert und mit geeigneten Maßnahmen umgesetzt. Das Einsparpotenzial in Rechenzentren und Serverräumen ist hoch und beträgt teilweise sogar mehr als 50 %. Aufgrund der technischen Entwicklungsgeschwindigkeit ist dies teilweise sogar bei Rechenzentren neueren Datums möglich.

Controlling - damit die Verbesserung auch erhalten bleibt

Ist die Optimierung abgeschlossen, beginnt das kontinuierliche Monitoring. Schwachstellen und Auslastungsdefizite bei den Anlagenleistungen können umgehend ermittelt, bewertet und reguliert werden. Auch hier sind es die Kennzahlen, die nach wie vor Aufschluss über den optimierten RZ-Betrieb liefern und als Basis für kontinuierliche Verbesserungen dienen.


Broschüren
Newsletter
Kontakt
 
Data Center Group
Data Center Group
proRZ
RZingcon
SECUrisk
RZservice
RZproducts
Direktkontakt